DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


DIE LINKE Thueringen

12h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit @SchusterMadl Mehr als unfair. Der Genosse macht dies beruflich und es ist sehr lecker.


DIE LINKE Thueringen

13h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Heute tagt der neu gewählte Landesvorstand das erste Mal. Der Genosse Daniel Starost hat gleich mal gebacken. So ka… twitter.com/i/web/status/9…


DIE LINKE Thueringen

14h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Stefan Möller von der #AfD ist da ganz offen: Die Gewalt geht seiner Meinung nach von links aus. #plenumth Die PMK-… twitter.com/i/web/status/9…


 
 
14. Dezember 2017 Kati Grund/Pressemitteilung/Kati Engel

Rot-Rot-Grün beschließt neues Kita-Gesetz inklusive Beitragsfreiheit, Qualitätsverbesserung und Kindermitwirkungsrechten

„Der heutige Beschluss des neuen Kindertagesbetreuungsgesetzes im Landtag ist ein Meilenstein für die Weiterentwicklung der Kindertagesstätten in Thüringen und für den Einstieg in die generelle Beitragsfreiheit der Bildung“, erklärt Kati Engel, kinderpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Landtag. Der Gesetzesentwurf der Landesregierung mit dem beitragsfreien Kita-Jahr ab 1. Januar 2018 für alle Familien und der Verbesserung des Leitungsschlüssels wurde durch die Regierungsfraktionen weiterentwickelt. Durch sie wurde der Mindestpersonalschlüssel für die 3- bis 4-Jährigen schrittweise verbessert, die Rechte von Eltern und Kindern im Bereich Transparenz und Mitsprache gestärkt. Alle Verbesserungen sind durch den Landeshaushaltsentwurf abgesichert und werden vollständig vom Land ausfinanziert. Landtagsabgeordnete Engel erklärt dazu: „Die Einführung des gebührenfreien Kita-Jahres in Thüringen ab Januar 2018 ist ein Herzstück rot-rot-grüner Politik. Mit dem heute beschlossenen K Mehr...

 
7. Dezember 2017 Kati Grund/Eisenach/Kati Engel/Wartburgkreis

Alternative 54 e. V. unterstützt den Schwerhörigen-Verein Eisenach e. V.

Am Montag, den 04.12.17 hat Landtagsabgeordnete Kati Engel (DIE LINKE) dem Schwerhörigen-Verein Eisenach e. V. einen Scheck über 350,00 € der Alternative 54 e. V. übergeben. Den Scheck nahm die Vorsitzende des Vereins, Frau Uta Lapp, entgegen. Der Schwerhörigen-Verein versteht sich als Interessenvertretung der Schwerhörigen, Ertaubten, Tinnitusbetroffenen und CI-Träger*innen. Die Themen, die Schwerhörige und Ertaubte bewegen, sind so unterschiedlich und facettenreich wie das Thema Hörschädigung selbst. Gerade Hörgeschädigte im Beruf haben teilweise ganz andere Sorgen und Probleme. Die Kommunikation mit hörenden Arbeitskollegen bedeutet immer wieder Mühe und Anstrengung, ist manchmal mit Missverständnissen und folglich auch mit Frustration verbunden. Oft genug fühlen sie sich mit diesen Problemen allein gelassen. Und genau das will der Verein ändern, indem er darüber redet und die Möglichkeit bietet sich mit anderen Schwerhörigen aus zu tauschen. Wo zum Beispiel über die vielen unters Mehr...

 
20. November 2017 Kati Grund/Kati Engel/Pressemitteilung

20. November ist Jahrestag der Kinderrechte!

Am 20. November 1989 wurde nämlich die Kinderrechtskonvention von der UN-Generalversammlung angenommen. Aber leider sind die Rechte von Kindern in Deutschland immer noch nicht gesetzlich verankert. Die besonderen Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Jugendlichen, aus denen sich kinderspezifische Rechte auf Schutz, Förderung und Beteiligung ableiten, finden im Grundgesetz bisher keine Erwähnung. So wundert es kaum, dass die Interessen und Rechte der Kinder und Jugendlichen im Gesetzgebungsprozess viel zu oft vernachlässigt werden. Zwar gibt es seit der Ratifizierung der UN-Kinderrechtskonvention immer wieder kleinere Verbesserungen, aber eine umfassende Strategie zum Schutz der Rechte von Kindern fehlt. Bestes Beispiel ist hier das Thema Kinderarmut: Keine Bundesregierung der letzten Jahre hat etwas unternommen, um die Situation der etwa 2,5 Millionen Kinder, die in Armut leben, zu verbessern. Dabei ist mittlerweile jedes 5. Kind in Deutschland arm. Allein in Thüringen leben fa Mehr...

 
8. November 2017 Kati Grund/Pressemitteilung/KV-WAK/Eisenach/Kati Engel/Wartburgkreis

Alternative 54 e. V. unterstützt Koch- und Backtag für Kinder der Selbsthilfegruppe „Zöliakie“ in Eisenach

Die Regale in den Kaufhallen sind gut gefüllt, doch nicht alle Menschen finden darin auch Essen. Zum Beispiel jene, die unter Gluten-Unverträglichkeit, auch „Zöliakie“ genannt, leiden. Gluten ist ein Klebereiweiß. Wird zu Mehl Wasser gegeben, dann entsteht ein Teig. Dies wird erst durch Gluten möglich. Was sich zum Kuchenbacken hervorragend eignet, ruft bei Menschen mit jener entzündlichen Erkrankung der Darmschleimhaut jedoch starke Beschwerden hervor, die sogar lebensbedrohlich werden können. Es gibt keine Medikamente, die Linderung verschaffen. Die Erkrankung gilt als unheilbar. Einzig eine konsequente glutenfreie Ernährung ermöglicht den Betroffenen ein beschwerdefreies Leben. Neben der ständigen Diät sind aber auch die Kosten für eine richtige Ernährung nicht zu unterschätzen, denn Lebensmittel ohne Gluten sind sehr teuer. Die Tüte normales Mehl ist für 40 Cent zu haben. Mehl ohne Gluten kostet bis zu vier Euro. Die Krankenkassen fördern diese Lebensmittel nicht, auch nicht die Gr Mehr...

 
3. November 2017 Kati Grund

"Gelingt es nicht, die Qualität der Berufsausbildung zu verbessern, so nützt auch die schönste Imagekampagne nichts"

Rede zur Situation der dualen Ausbildung und Berufsorientierung im Plenum des Thüringer Landtages Sehr geehrter Herr Präsident, liebe Besucher*innen, liebe Zuhörer*innen am Live-Stream, liebe Kolleg*innen,   wer heute in Thüringen eine Ausbildung anfangen will, und sich erst jetzt dazu entscheidet, hat immer noch eine riesige Auswahl an beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung: - Berufskraftfahrer*in, - Elektriker*in für Informationstechnik, - Stahl- und Betonbauer*in, - Elektroniker*in für Betriebstechnik, - Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Einzelhandel oder für Versicherung und -Finanzen, - Gesundheits- und Krankenpfleger*in, - Fachkraft für Lagerlogistik, - Fachkraft für Handel und Vertrieb, - Mechatroniker*in, - Bäcker*in, - Fleischer*in, - Industriekaufmann/-kauffrau, - Mikrotechnolog*in, - Trockenbaumonteur*in, - Maler*in und Lackierer*in - und staatliche Erzieher*in –> dies sind alles Berufe, in denen allein im Raum Erfur Mehr...

 
10. Oktober 2017 Kati Grund/Kati Engel/Pressemitteilung

Versprochen ist versprochen!

Graffiti-Workshop mit Max Kosta Um die Problematik der Kinder- und Jugendarmut und deren konkrete Erscheinungsformen und Auswirkungen in Thüringen in den Fokus zu rücken, hatte die Linksfraktion im vergangenen Sommer zu einer zweiteiligen Veranstaltung geladen. Unter dem Titel „Einmal Teilhabe bitte!“ kamen einerseits durch einen Kreativwettbewerb Kinder und Jugendliche selbst zu Wort. Auf der anderen Seite wurden in einer öffentlichen Anhörung Sozialpädagog*innen aus der Kinder- und Jugendhilfe eingeladen, über ihre täglichen Erfahrungen zu berichten. Alle Kinder und Jugendliche wurden aufgefordert, unter dem Motto „Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich ...“ ihre Wünsche durch Malen, Basteln, Dichten usw. darzustellen. „Durch diesen Wettbewerb haben wir die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen - ihre Hoffnungen, Sehnsüchte und Träume - in den Thüringer Landtag geholt und sichtbar gemacht. Denn die eingereichten Werke waren nicht nur für die Abgeordneten, sondern auch  Mehr...

 

Treffer 1 bis 6 von 80