DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


DIE LINKE Thueringen

9m DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Die Genossinnen und Genossen von @LINKE_Erfurt freuen sich bestimmt drauf ihr OB-WAHLPROGRAMM in die Tat umsetzen z… twitter.com/i/web/status/9…


der Freitag

3h der Freitag
@derfreitag

Antworten Retweeten Favorit Interview mit @didiereribon: "Es wäre doch absurd zu behaupten, das Problem der #SPD [.] sei der #Feminismus. Das P… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

Thüringer Allgemeine

5h Thüringer Allgemeine
@TAOnline

Antworten Retweeten Favorit Thüringens #Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) erwartet, dass sich die Situation des #Opel-Werks in #Eisenach m… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 
 
6. Februar 2018 Kati Grund/Pressemitteilung/Kati Engel

Kinderreport rückt Kinderarmut in den Fokus

Jedes 5. Kind in Deutschland ist arm. Aus Sicht von 90 % der Kinder kümmert sich die Politik nur unzureichend um dieses Problem. Zwei Drittel der Erwachsenen wären bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn dadurch die Kinderarmut bekämpft werden würde. Dies sind zentrale Ergebnisse des Kinderreports 2018. "Kinderarmut lässt sich nachhaltig weder über eine Anhebung des Kindergeldes noch über eine Erhöhung der Regelsätze bekämpfen. Wir brauchen eine eigene Kindergrundsicherung, die allen Kindern das Existenzminimum garantiert.“ fordert die kinderpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Kati Engel. Der Kinderreport untersucht jährlich kinderrechtliche Themen, jeweils mit einem anderen Schwerpunkt. Der Kinderreport 2018 kann unter www.dkhw.de/kinderreport2018 heruntergeladen werden. Mehr...

 
22. Januar 2018 Kati Grund/Pressemitteilung/Eisenach

Ausstellungseröffnung: „Einer schwimmt im Geld – Kinder über ARM und REICH“

Der Deutsche Kinderschutzbund und die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag laden zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung „Einer schwimmt im Geld – Kinder über arm und reich“ in den Thüringer Landtag ein: Zeit: Mittwoch, 24. Januar 2018, 13 Uhr Ort: Thüringer Landtag, Funktionsgebäude, 4. Etage Warum eine Ausstellung von Kindern und jungen Menschen über Kinderarmut? Gibt es in Deutschland überhaupt arme Kinder? Den Anlass der Ausstellung begründet der Geschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbundes in Thüringen, Carsten Nöthling: „Ja, es gibt Armut und damit auch die verbundenen Benachteiligungen für die betroffenen Kinder. Natürlich müssen sie oder ihre Familien nicht auf der Straße betteln. Doch der Betrag, mit denen die Eltern monatliche Ausgaben bestreiten müssen, reicht oft nicht aus, um die Kinder wirklich gut zu versorgen und darunter leiden die Kinder sehr.“ „Kinderarmut ist ein immer noch zu wenig beachtetes Thema. Dies hat verschiedene Gründe. Unser Armu Mehr...

 
20. Dezember 2017 Kati Grund/Kati Engel

 Mehr...

 
14. Dezember 2017 Kati Grund/Pressemitteilung/Kati Engel

Rot-Rot-Grün beschließt neues Kita-Gesetz inklusive Beitragsfreiheit, Qualitätsverbesserung und Kindermitwirkungsrechten

„Der heutige Beschluss des neuen Kindertagesbetreuungsgesetzes im Landtag ist ein Meilenstein für die Weiterentwicklung der Kindertagesstätten in Thüringen und für den Einstieg in die generelle Beitragsfreiheit der Bildung“, erklärt Kati Engel, kinderpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Landtag. Der Gesetzesentwurf der Landesregierung mit dem beitragsfreien Kita-Jahr ab 1. Januar 2018 für alle Familien und der Verbesserung des Leitungsschlüssels wurde durch die Regierungsfraktionen weiterentwickelt. Durch sie wurde der Mindestpersonalschlüssel für die 3- bis 4-Jährigen schrittweise verbessert, die Rechte von Eltern und Kindern im Bereich Transparenz und Mitsprache gestärkt. Alle Verbesserungen sind durch den Landeshaushaltsentwurf abgesichert und werden vollständig vom Land ausfinanziert. Landtagsabgeordnete Engel erklärt dazu: „Die Einführung des gebührenfreien Kita-Jahres in Thüringen ab Januar 2018 ist ein Herzstück rot-rot-grüner Politik. Mit dem heute beschlossenen K Mehr...

 
7. Dezember 2017 Kati Grund/Eisenach/Kati Engel/Wartburgkreis

Alternative 54 e. V. unterstützt den Schwerhörigen-Verein Eisenach e. V.

Am Montag, den 04.12.17 hat Landtagsabgeordnete Kati Engel (DIE LINKE) dem Schwerhörigen-Verein Eisenach e. V. einen Scheck über 350,00 € der Alternative 54 e. V. übergeben. Den Scheck nahm die Vorsitzende des Vereins, Frau Uta Lapp, entgegen. Der Schwerhörigen-Verein versteht sich als Interessenvertretung der Schwerhörigen, Ertaubten, Tinnitusbetroffenen und CI-Träger*innen. Die Themen, die Schwerhörige und Ertaubte bewegen, sind so unterschiedlich und facettenreich wie das Thema Hörschädigung selbst. Gerade Hörgeschädigte im Beruf haben teilweise ganz andere Sorgen und Probleme. Die Kommunikation mit hörenden Arbeitskollegen bedeutet immer wieder Mühe und Anstrengung, ist manchmal mit Missverständnissen und folglich auch mit Frustration verbunden. Oft genug fühlen sie sich mit diesen Problemen allein gelassen. Und genau das will der Verein ändern, indem er darüber redet und die Möglichkeit bietet sich mit anderen Schwerhörigen aus zu tauschen. Wo zum Beispiel über die vielen unters Mehr...

 
20. November 2017 Kati Grund/Kati Engel/Pressemitteilung

20. November ist Jahrestag der Kinderrechte!

Am 20. November 1989 wurde nämlich die Kinderrechtskonvention von der UN-Generalversammlung angenommen. Aber leider sind die Rechte von Kindern in Deutschland immer noch nicht gesetzlich verankert. Die besonderen Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Jugendlichen, aus denen sich kinderspezifische Rechte auf Schutz, Förderung und Beteiligung ableiten, finden im Grundgesetz bisher keine Erwähnung. So wundert es kaum, dass die Interessen und Rechte der Kinder und Jugendlichen im Gesetzgebungsprozess viel zu oft vernachlässigt werden. Zwar gibt es seit der Ratifizierung der UN-Kinderrechtskonvention immer wieder kleinere Verbesserungen, aber eine umfassende Strategie zum Schutz der Rechte von Kindern fehlt. Bestes Beispiel ist hier das Thema Kinderarmut: Keine Bundesregierung der letzten Jahre hat etwas unternommen, um die Situation der etwa 2,5 Millionen Kinder, die in Armut leben, zu verbessern. Dabei ist mittlerweile jedes 5. Kind in Deutschland arm. Allein in Thüringen leben fa Mehr...

 

Treffer 1 bis 6 von 83