DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Katja Kipping

21h Katja Kipping
@katjakipping

Antworten Retweeten Favorit Der Tagesplan steht. Gleich beginnt der Ausflug. Heute im Rahmen der Aktion #Perspektivwechsel bin ich in der Tages… twitter.com/i/web/status/8…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

DIE LINKE Thueringen

13h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Wie sich Manche Merkels Auftritt auf der#gamescom2017 gewünscht hätten. 😂 twitter.com/Bimon/status/9…


DIE LINKE

19h DIE LINKE
@dieLinke

Antworten Retweeten Favorit #Dieselskandal CDU,CSU, FDP, SPD, Grüne sollten Abgaslobby-Spenden in Klimaschutzfonds einzahlen, statt Komplizen d… twitter.com/i/web/status/8…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 
 
24. Januar 2015 Kati Grund

Friedlicher Protest verhindert Rede von Vizechef der AfD

Bezugnehmend auf die Berichterstattung über den gestrigen Protest gegen den stellvertretenden Bundesvorsitzen der Alternative für Deutschland zeigen sich die Landtagsabgeordneten Christian Schaft und Kati Engel solidarisch mit den Protestierenden. "Mehr als 250 Studierende haben mit ihrem kreativen und friedlichen Protest deutlich gemacht, dass sie dem Rechtspopulisten keinen Platz bieten wollen", erklärt Kati Engel, jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag."Die 'Junge Alternative Thüringen' und AfD-SymphatisantInnen versuchen nun den Gegenprotest zu kriminalisieren und als 'gewalttätigen Mob' abzustempeln. Zu keiner Zeit ging dabei von uns Gefahr oder eine Bedrohung aus. Das hingegen nun eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen die AfD-Landtagsabgeordnete Wiebke Mushal vorliegt, zeigt, wer in der Auseinandersetzung aggressiv reagierte", stellt Christian Schaft, wissenschafts- und hochschulpolitischer Sprecher der Linksf Mehr...

 
18. Januar 2015 Kati Grund

Gedenken an die Ermordung von Liebknecht und Luxemburg

Etwa 100 Menschen trafen sich auf Einladung der Erfurter Linkspartei am Sonntag früh am Rosa-Luxemburg-Denkmal im Erfurter Norden, um der vor 96 Jahren ermordeten Revolutionäre Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zu gedenken. In seiner Gedenkrede erinnerte der Vorsitzende der Erfurter LINKEN Dr. Steffen Kachel daran, dass unmittelbar vor und bei Beginn des Ersten Weltkrieges in ganz Europa Antimilitaristen wütenden Angriffen ausgesetzt waren. In Deutschland richtete die Reaktion ihre Angriffe gegen Luxemburg und Liebknecht, und versuchte, mit Anklagen und Verurteilungen, Dienstverpflichtung und Festungshaft die prinzipielle Opposition gegen den Krieg zum Schweigen zu bringen. Luxemburg und Liebknecht stellten sich der Auseinandersetzung mit großem Mut. Bis heute ist der Mord an ihnen ungesühnt - eines der dunkelsten Kapitel deutscher Justizgeschichte. Ihr Wollen und Hoffen findet in unserem Kampf gegen Militarismus und weltweite Kr Mehr...