DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Katja Kipping

21h Katja Kipping
@katjakipping

Antworten Retweeten Favorit Der Tagesplan steht. Gleich beginnt der Ausflug. Heute im Rahmen der Aktion #Perspektivwechsel bin ich in der Tages… twitter.com/i/web/status/8…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

DIE LINKE Thueringen

13h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Wie sich Manche Merkels Auftritt auf der#gamescom2017 gewünscht hätten. 😂 twitter.com/Bimon/status/9…


DIE LINKE

19h DIE LINKE
@dieLinke

Antworten Retweeten Favorit #Dieselskandal CDU,CSU, FDP, SPD, Grüne sollten Abgaslobby-Spenden in Klimaschutzfonds einzahlen, statt Komplizen d… twitter.com/i/web/status/8…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 
 
18. März 2016 Kati Grund

Gedenken an die Märzgefallenen

18. März 1920: Der Kapp-Putsch führte auch in Eisenach zu Streiks und Unruhen. Durch eine Überreaktion der Eisenacher Militärkommandantur kam es zu einem Angriff mit Handgranaten und Gewehrfeuer auf Passanten und herbeieilende Arbeiter. Hierbei blieben neben einigen Schwerverletzten fünf Eisenacher Bürger mit tödlichen Verletzungen auf der Straße zurück: - August Gustav Schmidt - Friedrich August Voigt - Heinrich Adolf Niemeier - Emil August Volkert - Karl Emil Mengel Wie jedes Jahr am 18. März gedachten Vertreter*innen der LINKEN, des DGB und der SPD am "Denkmal für die Märzgefallenen" in der Frankfurter Straße in Eisenach den tragischen Ereignissen und dem gewaltsamen Tod der Menschen, die die Niederwerfung des rechtsradikalen Kapp-Putsches 1920 mit ihrem Leben bezahlten. Mehr...

 
2. März 2016 Kati Grund/Pressemitteilung

Land verbessert Zuschüsse zu Fahrt- und Unterbringungskosten für Berufsschüler*innen

Seit Beginn dieser Woche ist die neue Richtlinie für Zuschüsse zu Fahrt- und Unterbringungskosten an Berufsschüler*innen veröffentlicht und tritt rückwirkend zum 1. Januar 2016 in Kraft. „Da die Realisierung eines thüringenweiten Azubi-Tickets noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird, freue ich mich, dass das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die Richtlinie zeitnah überarbeitet hat. Denn mit dieser neuen Richtlinie sind grundlegende Verbesserungen für die Berufsschüler*innen verbunden“, so die Sprecherin für Jugend und Ausbildung der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Kati Engel. Gegenüber der bis Ende 2015 gültigen Fassung der Richtlinie seien etliche Veränderungen vorgenommen worden. Das betreffe beispielsweise den Kreis der Antragsberechtigten, der erheblich erweitert worden sei. Antragsberechtigt seien nicht mehr nur Auszubildende, die von sozialer Härte betroffen sind. Eine Kostenrückerstattung erfolge nun gestaffelt nach der Höhe der Ausbildungsvergütung, erläutert  Mehr...