1. Juni 2017 Kati Engel

1. Juni ist Internationaler Kindertag!

Jedes 5. Kind in Deutschland ist arm. Allein in Thüringen leben fast 50.000 Kinder und Jugendliche in sogenannten Bedarfsgemeinschaften, das bedeutet, dass 15 % aller Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren in Thüringen auf Hartz IV angewiesen sind. Das sind etwa 1.500 mehr als es noch vor zwei Jahren. Die Entscheidungen der Bundesregierung zum Kinderzuschlag, Kindergeld oder zu den Regelleistungen nach Hartz IV sind zur Verhinderung von Kinderarmut völlig unzureichend. Daher wird sich DIE LINKE weiterhin stark machen für: - eine starke öffentliche Infrastruktur, die allen Kindern Förderung und Teilhabe ermöglicht - eine gebührenfreie Bildung, die soziale Unterschiede ausgleicht und gleiche Chancen eröffnet - eine familienfreundliche Arbeitswelt und gute Arbeitsbedingungen, die allen gesellschaftliche Teilhabe und finanzielle Sicherheit gibt - den Ausbau des Sozialstaates, der die von Armut betroffenen nachhaltig unterstützt und den Namen Sozialstaat auch verdient - und Mehr...