Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Erst denken dann posten!

Viele Kinder sind bereits in der Social-Media-Welt präsent, ohne dass sie selbst darüber entscheiden konnten. Doch Fotos, die Eltern süß finden, sind den Kindern vielleicht peinlich oder unangenehm.

Auch Kinder haben ein Recht auf Privatsphäre (Art. 16, UN-Kinderrechtskonvention). Zu oft wird ohne ihr Einverständnis gepostet, das widerspricht ihrem Recht auf Beteiligung. Aber auch Schutzrechte sind in Gefahr – oft sind Fotos im Netz frei zugänglich und können so in falsche Hände geraten.

Was genau mensch also beachten sollte, bevor ein Kinder-Foto über Soziale Online-Netzwerke bzw. Apps geteilt wird, hat jetzt das Deutsche Kinderhilfswerk zusammengestellt:

1. Beziehe Dein Kind mit ein!

2. Vermeide die Preisgabe personenbezogener Daten des Kindes!

3. Überprüfe regelmäßig Deine Sicherheits- bzw. Privatsphäre-Einstellungen in Deinen Sozialen Online-Netzwerken!

4. Poste keine Fotos von Kindern in peinlichen, unangenehmen oder unangemessenen Situationen!

5. Überlege, ob es für die Bildaussage zwingend notwendig ist, das Gesicht des Kindes zu zeigen!

6. Nimm Deine Vorbildfunktion wahr!

Weiterführende Erklärungen und Informationen sind auf der Internetseite des Deutschen Kinderhilfswerks zu finden: https://www.dkhw.de/…/tipps-fuer-den-umgang-mit-kinderfoto…/